Wasserbau


"Renaturierung von Bächen", "naturnaher Ausbau und Rückbau von Flüssen" oder "Entschärfung von Hochwassersituationen" sind häufige Schlagworte in den Medien. Die WEYRAUTHER Ingenieurgesellschaft mbH hat schon mit ersten Maßnahmen Erfahrungen in diesem Bereich gesammelt.

So wurde z. B. im Rahmen einer Kurparkerweiterung im Bundesland Sachsen ein naturnah gestaltetes Hochwasserrückhaltebecken errichtet, das auf ein 100-jähriges Niederschlagsereignis bemessen ist. Weiterhin wurden verrohrte Bäche wieder geöffnet und in das Gesamtkonzept der Kuranlage mit Kurparksee integriert. Grundlagen der Planung waren nach tatsächlich aufgetretenen schweren Überflutungen die einschlägigen Niederschlagsaufzeichnungen des Deutschen Wetterdienstes und eine Niederschlags-Abfluss-Modell-Berechnung.

Neben heutzutage auch für kleinere Gewässer unentbehrlicher instationärer Wasserspiegelberechnungen wurde beispielsweise begleitend zu einer Bauleitplanung in Zapfendorf (Errichtung eines Baugebietes und einer Ortsumgehung im Überflutungsgebiet) der Main, ein Gewässer I. Ordnung, auf einer Länge von ca. 3 km überrechnet und ein Vergleich zwischen Bestand und Planung angestellt. In Abstimmung mit den Behörden wurden anschließend die erforderlichen Ausgleichsmaßnahmen festgelegt.



Unsere Referenzobjekte in diesem Bereich:
 
Hochwasserschutz Kurort Warmbad 
 
Wasserspiegelberechnung "Main"
bei Zapfendorf